Tiere sind Lebewesen, genau wie wir!

Die erste Adresse für Tierrechtsarbeit in Bielefeld und OWL

Das Theaterprojekt für Tierrechte!

Werde jetzt Teil der Bühne der Vergessenen! Wir suchen neue motivierte Mitwirkende für unsere zweite Produktion 🙂 Anfragen bitte per Mail oder an unsere Facebookseite.

Seit 10 Jahren dabei!

VENGA feiert 10-jähriges Bestehen! Das möchten wir gern mit euch feiern!

Leben und leben lassen

Neu auf unserem Youtube-Kanal: der Film von der Demo Bielefeld für die Schließung aller Schlachthäuser V! Herzlichen Dank an alle Beteiligten!

Jetzt auch als Film: Unser Theaterprojekt

„Irre ist menschlich“ – Der Film von unserem ersten Theaterstück ist jetzt online! Ihr hattet noch keine Gelegenheit, das Stück zu sehen? Ihr wollt es anderen weiterempfehlen? Ihr bekommt einfach nicht genug davon? Dann findet ihr den Film jetzt auf unserer Homepage und auf Youtube. Viel Spaß!

„Die Hauptforderung: Schlachthäuser abzuschaffen und das Schlachten von Tieren zu beenden.“

Weltweit fordern Tierrechtsorganisationen und engagierte Aktive vereint das Ende der Tierausbeutung und die Schließung aller Schlachthäuser. Zum ersten Mal fanden 2012 in Frankreich Demonstrationen zur Schließung aller Schlachthäuser statt. 2018 beteiligten sich 35 Städte in 15 Ländern, von Vancouver bis Melbourne und von Amsterdam bis Zagreb an der Bewegung. Deutschland ist seit 2014 dabei. Hier finden mittlerweile die meisten Veranstaltungen statt. Zur Facebook-Seite.

In Deutschland werden die Großdemonstrationen maßgeblich von ARIWA organisiert und koordiniert. Die weltweiten Termine und weitere Hintergründe finden sich auf der offiziellen Kampagnen-Website.

Corona-bedingt waren wir gezwungen, die Pläne für unsere diesjährige Demoreihe anzupassen. Mehrere der ursprünglich geplanten 15 Demonstrationen in Deutschland mussten ausfallen. Als Ersatzprogramm organisierten wir einen dezentralen Aktionstag vor Landesparlamenten und eine Videobotschaft, in der wir die Forderungen vorstellen, die hinter dem Motto „Schließung aller Schlachthäuser“ stehen, und kurz erklären, warum diese unerlässlich sind. Wir freuen uns, dass wir letztlich die Mehrzahl der Veranstaltungen – unter Vorsichtsmaßnahmen – bestätigen konnten. Wir bitten dringend darum, Abstände von mind. 1,50m einzuhalten und Masken zu tragen.

Werde Mitglied und engagiere auch du dich für eine gerechtere Welt!

Tipp: Auch als Nicht-Student kannst du Teil unserer Hochschulgruppe werden! Wir freuen uns über jedes neue Gesicht 🙂

Durch unsere vielfältigen Aktionsformen ist sicher auch für dich etwas dabei 😉

Worauf wartst du? Engagiere dich doch gleich jetzt und melde dich bei uns!